Juli_August_2021_Druck-1.jpg

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3
Inserat-100x100-Du-und-ich-Singleseite.j
September_2021_1.jpg
helene-fischer.jpg
andreas-gabalier.jpg
peter maffey.jpg
Saengerin-Lena-Meyer-Landrut.jpg

Helene Fischer

Fans kritisieren ihren neuen Song mit Louis Fonsi
Ihre treuen Fans freut es natürlich sehr, wieder einmal etwas von ihrem Idol zu hören. Natürlich sind viele Fans begeistert von dem Song. Allerdings kommt der neue Song nicht überall so gut an. Auf Facebook teilen User ihre Meinungen. Hier einige negative Beispiele: 
«Ich bin enttäuscht, dieser Song geht gar nicht!, Helene kehr zurück zu Deinen Songs!»
«Eigentlich mag ich Helene. Aber ich hab mir mehr von dem Lied versprochen. Den Fonsi-Part mag ich. Aber Helene, naja, kann nicht immer alles klappen.»
«Schlimm ich mag das lied nicht einmal.. aber es hängt im kopf ! Jetzt muss ich es so oft hören bis mein ohrwurm auch zu viel bekommt oder ich anfange es zu mögen xD.»

Andreas Gabalier

Er tanzt für die Liebe

Für den Volks‘Rock‘Roller steht nach Covid wieder Lebensfreude
an und genau das sieht er auch als seine Aufgabe als Entertainer und mit seinem neuen Song «Liebe-leben» will er das auf den Punkt bringen. 
Obwohl er Hallen und Arenen füllt, sieht er sich eher als der Volkswagen in der Schlagerbranche. Jeder ist schon ab 50 Franken mit dabei. Bei Robbie Williams fangen die Ticketpreise bei 120 Franken an. «Ich will aber Familien und jedermann erreichen.» sagt der beliebte Schlagersänger.  

Peter Maffay

Kommt im September zweimal

in die Schweiz

Auch Peter Maffay, der ja schon über fünf Jahrzehnte im Musikbusiness steht, musste unter Corona leiden. Im März 2020 starteten er und seine Band eine Tournee. Diese musste leider abgebrochen werden, weil der Bassist von der Bühne stürzte und das Bein brach. Dann kam die Pandemie: «Seither sind meine Kollegen und ich zu einer gewissen Untätigkeit verdammt.» Diese Zeit nutzte er wie so viele seiner Kollegen für sein neues Album. Die Songs sind eine Art Resümee dieser Monate. Nun kommt der Musiker im September gleich zweimal in die Schweiz. Zum einen am 3. September ans Summerday Festival in Arbon und zum anderen am 4. September ans Seaside Festival in Spiez. 

Lena Meyer-Landrut

Wichtig ist nicht der Erfolg

Die Eurovision-Siegerin von 2010 macht sich immer viele Gedanken über sich und über das Leben. «Was will ich denn? Was macht mich denn glücklich? Was macht mich eigentlich unglücklich? Man muss sich auf die Suche begeben, was einen unglücklich macht. Es könnte sein, dass man etwas verändern muss. Ich empfinde Veränderung als Anstrengung. Im Nachhinein als wunderschön und toll. Ich muss immer viel Mut aufbringen, um mich diesen Fragen zu stellen», so die Musikerin in einem Gespräch. Sie 
selbst sei jemand, der erst ganz unten angekommen sein muss, ehe es ihn wieder hochzieht. «Mir muss es meh-
rere Wochen schlecht gehen, ehe ich was verändere.

Newsletter

Vielen Dank!